Provozierend anders!

Bücherschrank


Was würde  geschehen, wenn heutzutage - in unserer extrem darwinistischen Gesellschaft - sich jemand der Konkurrenz verweigern und nicht mehr konkurrieren wollen würde: bei der Jagd nach dem attraktivsten Partner, nach der lukrativsten Stelle, nach dem prestigeträchtigsten Kindern, ...etc.? Angenommen, dieser Jemand würde sich von nun an keinerlei Evaluationen mehr unterziehen, die ja immer das Risiko implizieren, „durchzufallen“ und nicht mehr zu genügen? Was wäre, wenn du aufhören würdest, dieses armselige Spiel mitzuspielen und dich einfach verweigern würde?

Wie ich auf diese Fragestellung gekommen bin? Ganz einfach  und dennoch verblüffend: Durch die Lektüre des Till Eulenspiegel Buches. 

Meine Interpretationen und Anmerkungen dazu, kannst du hier nachlesen:

Lasst uns böse sein. Marinas Lesehilfe zum Till Eulenspiegel


                                   

Mami Watas Tanz Seitdem ich dieses Buch im Jahre 2008 veröffentlicht habe, hat sich meine Weltanschauung verändert. 

Nichtsdestotrotz ein probates Programm zur Wunscherfüllung, dass u.a. mit Tanz als Transformationskraft arbeitet. 


                                       


Dies ist eine Studienarbeit  von mir über den Künstler Michael Buthe, eines Wegbereiters der "Individuellen Mythologien". 

Michael Buthe - Das Kaleidoskop des Zauberhaften